06.09.2021

Mit Clouver SmartKits zum papierlosen Datenmanagement

Aus analog wird digital: Mehr Effizienz durch ProCom-Cloudlösung für Schneidtechnologien: weg von papierbasierten Auftragszetteln, hin zu digitalen Lösungen für Produktionsplanung und Prozessoptimierung: Clouver SmartKits von ProCom Automation sorgen am Standort der Vita Group in Maastricht jetzt dafür, dass die Produktionsdaten aller Schneidmaschinen digital erfasst und ausgewertet werden.


Papierzettel in der Fertigung – viel Arbeit und Zeit für wenig Nutzen

Die Vita Group zählt zu den europaweit führenden Anbietern von Polyurethan-Weichschaum-, Latex- und Bodenbelagsprodukten. Im niederländischen Maastricht stellt das Unternehmen als eines der zwei einzigen Unternehmen weltweit das atmungsaktive und antibakterielle Talalay-Latex her. Der Produktionsbereich, in dem der Latex geschäumt wird, ist hochgradig digitalisiert. Nicht so der Bereich, in dem die Latexblöcke zugeschnitten, verleimt und verpackt werden. Bis vor kurzem erfassten die Mitarbeiter die Produktionsdaten manuell auf papierbasierten Fertigungszetteln. Sie wurden dann händisch in Excel-Tabellen übertragen. Das kostete viel Zeit, pro Maschinenbediener und Schicht rund 30 Minuten, mehr als 1.000 Arbeitsstunden pro Jahr. Auch wurden die Daten nur unzureichend ausgewertet. Die gewonnen Erkenntnisse waren nur wenig aussagekräftig und ließen großen Interpretationsspielraum. Um die Produktion nachhaltig zu verbessern, ist es jedoch eine wichtige Voraussetzung, die Produktionsdaten systematisch zu erfassen und zu analysieren.


Digital erfasste Daten – schnell und überall verfügbar

Zuständig für Prozessoptimierung in diesem Vita-Geschäftsbereich ist Adam Gittins. „Wir können die Produktionsabläufe nur besser, effizienter und sicherer gestalten, wenn wir verlässlich messen und auswerten, wie gut wir im Schneiden sind“, sagt der Operational Excellence Manager. Die Herausforderung in Maastricht: Die Konturschneidemaschinen sind mit einer CNC-Steuerung von ProCom mit integrierter Schnittstelle zu Clouver ausgestattet. Sie können ihre Produktionsdaten direkt an die Produktions-Monitoring-Plattform Clouver senden. Bei den beiden rund 25 Jahre alten Vertikal- und Horizontal-Schneidemaschinen ist das nicht der Fall. Was tun, um die Daten aller Schneidmaschinen digital erfassen zu können? Auf der Suche nach einer Lösung kam Adam Gittins mit ProCom Automation ins Gespräch.


Kleine Clouver SmartKits – große Wirkung für jedermann

Die Experten für Steuerungs- und IoT-Lösungen für die schneidende Industrie haben die passende Lösung im Portfolio: SmartKits als Ergänzung zur IoT-Plattform Clouver. Herzstück ist das Gateway mit smarter Software, das die digitale Datenerfassung über Schnittstellen zur Strom- und Spannungsmessung mit galvanisch getrennten Sensoren realisiert. Mit der „kleinen schwarzen Box“ wird die Verbindung zur Clouver Cloud einfach und schnell hergestellt.

Im Frühjahr 2021 wurden die SmartKits in der Basis-Version von Clouver bei Vita in Maastricht installiert. Die Betriebszustände der Schneidemaschinen werden nun ausgelesen, ausgewertet und grafisch aufbereitet angezeigt. Clouver ermöglicht der Produktionsleitung und dem Management am Vita-Hauptsitz in Manchester (UK) jederzeit Zugriff auf das digitale Abbild der Produktion.


Einfach IoT-ready statt aufwändiges Retrofit

Ohne die Clouver SmartKits wäre für die beiden alten Maschinen in Maastricht eine digitale Datenerfassung nicht ohne weiteres möglich. Um sie IoT-ready zu machen, wäre ein großes Retrofit mit manuellen Eingriffen in die Hardware und einem hohen finanziellen Aufwand nötig gewesen. Die SmartKits sind in Verbindung mit der Cloud-Lösung eine einfach zu installierende und kostengünstige Möglichkeit, Sensorik auch in alte Schneidmaschinen zu integrieren Hardware muss hierfür nicht ausgetauscht werden. Das minimiert nicht nur Investitionskosten, sondern vermeidet auch das Risiko einer instabilen Produktion und eines längeren Maschinenstillstandes.

Geht die Maschine in den Standby- oder Off-Zustand, fragt das individuell parametrierbare Touch-Display nach dem Stillstandsgrund. Der Maschinenbediener muss nur noch per Klick einen der hinterlegten Gründe auswählen. „Kinderleicht und bedienerfreundlich!“, so Adam Gittins. „Alle Beschäftigten der Vita Group profitieren enorm. Den Maschinenbedienern verschafft dies mehr Freiräume und zusätzliche Zeitfenster, die sie nutzen können, um sich auf weitere produktionsoptimierende Aufgaben zu konzentrieren.“


Dem digitalen Pfad folgen

„Ein erster Schritt in Richtung Industrie 4.0 ist gemacht, aber es gibt noch viel zu tun – in Maastricht und in anderen Vita-Werken“, sagt der Operational Excellence Manager Gittins. Neben einem Vita-Werk in Frankreich, wo Clouver über OPC-UA auf einer brandneuen und drei älteren Schneidmaschinen installiert wurde, sowie dem Werk in Maastricht, denkt Gittins als nächstes an die Matratzenfabriken in Polen. Die Matratzenprodukte, die dort hergestellt werden, sind einander so ähnlich, dass man die Produktivität der drei Standorte sehr gut miteinander vergleichen kann. Die Teams werden dank den Informationen von Clouver vom gemeinsamen Lernen und regelmäßigen Austausch profitieren. Gittins: „Wenn alles erwartungsgemäß läuft, sehen wir viel Potential für Clouver und die SmartKits in etlichen anderen Vita-Werken, gerade in Werken, in denen Matratzen hergestellt werden“. Die ersten Resultate jedenfalls stimmen optimistisch.

 

Über ProCom Automation | https://procom-automation.de

ProCom Automation ist Spezialist für Automatisierungslösungen der schneidenden und trennenden Industrie. Die Experten von ProCom entwickeln seit über 35 Jahren hochtechnologisierte Steuerungslösungen, bestehend aus CNC- und CAM-Software sowie qualitativ hochwertiger Hardware angepasst auf die Antriebstechnik renommierter Hersteller.

Weltweit profitieren Maschinenbauer von den einschneidend besseren Automationslösungen für verschiedenste Schneidverfahren wie Messer-, Laser-, Wasserstrahl-, Plasma- und Schaumstoffkonturschneiden. Mit der auf Markt- und Kundenbedürfnisse ausgerichteten Produktentwicklung realisiert ProCom Automation einzigartige Features mit bedeutendem Mehrwert und liefert Kunden so einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil für ihren Erfolg.

Clouver, die IoT Produktions-Monitoring-Plattform vernetzt heterogene Maschinenparks und macht Produktionsprozesse transparent. Mit der gezielten Datenauswertung von Clouver werden ungenutzte Potentiale sichtbar und die Produktivität nachhaltig optimiert.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Aachen hat sich in den europäischen und chinesischen Märkten etabliert und investiert kontinuierlich in die Weiterentwicklung und Erweiterung seiner Produktportfolios, als auch in zukunftsweisende Technologien für maximale Effizienz und Flexibilität.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

ProCom GmbH
Rebecca Johnen
Luisenstraße 41
52070 Aachen
Tel. +49 241 51804-197
marketing@procom.de
https://procom-automation.de/

Agenturkontakt:

Press’n’Relations II GmbH
Ralf Dunker
Gräfstraße 66
81241 München
Tel. +49 89 5404722-11
du@press-n-relations.de
www.press-n-relations.com